Ausgewählte Probleme betrieblicher Personalarbeit by Fritz Bisani (auth.), Fritz Bisani (eds.)

By Fritz Bisani (auth.), Fritz Bisani (eds.)

Show description

Read or Download Ausgewählte Probleme betrieblicher Personalarbeit PDF

Similar german_10 books

Unternehmensidentität von Banken: Grundlagen, Politik und empirische Untersuchung (German Edition)

Die Auseinandersetzung mit Unternehmensidentitat oder company identification ist vor dem hohen Anspruch zu sehen, Unternehmen in ihrer Ganzheit zu verstehen und zu gestalten. Insofern ist es fOr Unterneh males von zentraler Bedeutung, sich bewuBt gestaltend mit ihrer Cor porate identification zu befassen, um erwunschte Wirkungen auf das so ziale Gebilde agency und ihr Umfeld auszul6sen bzw.

Neue Rechte und Rechtsextremismus in Europa: Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannien (German Edition)

Die Autoren legen mit diesem Band eine vergleichende Studie vor, in der die Tendenzen im Rechtsextremismus in Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland dargestellt und analysiert werden. Basierend auf umfangreichen Recherchen und bislang nicht publizierten Quellen wird der ideologische und organisatorische Prozeß dargelegt, in dem Teile des traditionellen Rechtsextremismus den Versuch unternehmen, die Rechte als theoretisches Projekt neu zu formulieren.

Extra resources for Ausgewählte Probleme betrieblicher Personalarbeit

Example text

Die Menschen, die nur durch Tun mit ihren Handen etwas lernen und "begreifen", solI ten auch eine Chance - eine bessere Chance - bekommen. 5. SchluBbemerkung Die Personalplanung ist ein personalpolitisches Instrument, das fUr einzelwirtschaftliche Ziele eingesetzt werden kann. Das rein instrumentelle RUstzeug erscheint heute ausreichend entwickelt. Die verschiedenen personalpolitischen Zielvorstellungen sowie Toleranzmarken fUr personalpolitische Entscheidungen Uber Prioritaten mUssen noch aufgearbeitet werden.

36 ganze Feld Menge. Hier scheint sich mir wissenschaftlicher Forschung aufzu- Hans Rehhahn Betriebliche Personalplanung, Absichten und Erfahrungen 1. Planung ist kein Ersatz fUr Entscheidungen . . . . . . . . 38 2. Personalpolitische Zielsysteme ........................ 40 3. Personalpolitische Strategien ......................... 46 4. GesamtwirtschaftIiche Wirkungen . . . . . . . . . . . 53 5. SchluBbemerkung ................................. 55 1. Planung ist kein Ersatz fUr Entscheidungen 1m Jahre 1972 hat der Bundesarbeitsminister einen Expertenkreis fUr Personalplanung zusammengerufen.

Diese Philosophie hat natUrlich auch Risiken. Eines dieser Risiken ist: wahrend einer Grippeepidemie zu wenig Belegschaft aber noch zu haben. ertraglicher als Mir eine scheint dieses Risiko Personalsituation des flberflusses, in dem der Betriebsleiter sUindig in Versuchung gefUhrt wird, sich unternehmerischer aufzufUhren als der Unternehmer: er sortiert die ihm Uber- flUssig erscheinenden Belegschaftsmitglieder aus. Das Resultat ist eine Verunsicherung der Belegschaft und ein gespanntes Arbeitsklima.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 25 votes