Instandhaltung: Ein Management-Problem (Forschungsberichte by Arbeitskreis Instandhaltung der Schmalenbach-Gesel

By Arbeitskreis Instandhaltung der Schmalenbach-Gesel

Lm Arbeitskreis lnstandhaltung haben sich lngenieure und Kauf leute zur Bearbeitung dieses in der Vergangenheit vernachlassig ten Gebietes zusammengefunden. Mit dem vorliegenden Buch verfolgt der Arbeitskreis eine zwei fache Zielsetzung. Einerseits solI der in den Unternehmenslei tungen weit verbreiteten Meinung entgegengetreten werden, die lnstandhaltung sei ein Hilfsbetrieb der Fertigung und besitze im Rahmen der Gesamtunternehmung nur eine untergeordnete Bedeutung. lm Zeitalter einer standig fortschreitenden Anlageintensitat sowohl der industriellen Produktion als auch des Dienstleistungs bereichs und einer zunehmenden Verkettung einzelner Anlagen zu Anlagenkomplexen, beeinfluBt die Leistungsbereitschaft der Anla gen das Betriebsergebnis in erheblichem Umfang. Daneben ist zu berlicksichtigen, daB die lnstandhaltung im Gegensatz zur Ferti gung einer Automation nur begrenzt zuganglich und damit sehr lohnintensiv ist. Diese Aspekte lassen die Bedeutung der lnstand haltung erkennen und deuten an, daB im lnstandhaltungsbereich erhebliche Rationalisierungsreserven existieren. Diese konnen allerdings nur ausgeschopft werden, wenn die Unternehmensleitun gen von ihrer bisher stiefmlitterlichen Behandlung des lnstand hal tungssektors. abrlicken. Zur Einlei tung dieses BewuBtseinswan dels solI dieses Buch beitragen. Eine weitere Aufgabe wird darin gesehen, den mit lnstandhaltungs aufgaben betrauten Praktikern eine Hilfestellung zu leisten. Es werden nur in begrenztem MaBe unmittelbar umsetzbare Rezepte ge liefert. Der Arbeitskreis sah sein Ziel vielmehr in der Aufgabe, Anregungen zu vermitteln, die Wege zur erfolgreichen Problemlo sung weisen.

Show description

Read more

Im Spiegel der Anderen: Selbstbildung in der internationalen by Florence Giust-Desprairies

By Florence Giust-Desprairies

Dies Buch ist ein deutsch-franzosisches Gemeinschaftsprodukt. Seine fran zosische Fassung ist im Januar 1997 bei Anthropos in Paris erschienen. Es basiert auf einem in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Franzosischen Ju gendwerk entwickelten Projekt zum Thema von Selbstbildungsprozessen im Kontext internationaler Begegnungen. crew und TeilnehmerInnen dieses Aktionsforschungsprojektes hatten sich schon vorher, im Rahmen von Hoch schullehre und anderen Aktivitaten, von sehr unterschiedlichen Ansatzen her mit dem Thema selbstinitiierter und selbstgesteuerter Lernprozesse befaBt. Gestalttherapeutische und psychoanalytische Ansatze waren ebenso vertreten wie feministische, gruppendynamische Konzepte und "spirituelle" Orien tierungen ebenso wie politische Ideen von Selbstverwaltung - dies alles in "deutschen" und "franzosischen" Varianten, die zum Teil nur schwer zu ei ner gemeinsamen Sprache fanden. Die Vielfalt battle gewollt und entspricht der Vielseitigkeit des Gegenstandes. Gemeinsam warfare die Grundiiberzeugung, daB die Erforschung und die Anregung selbstbestimmter und selbstgesteu erter Lernprozesse in vielen Bereichen, insbesondere dort, wo es urn die Uberschreitung kultureller Grenzen geht, eine Schliisselaufgabe sei. Gemein sam struggle auch die Uberzeugung, daB es fUr diese Aufgabe keinen neutralen, objektivierenden AuBenstandpunkt geben konne, sondern daB sie nur gleich sam im Selbstversuch angegangen werden kann. Dies allerdings im Verbund einer internationalen und multi-konzeptionellen Arbeitsgruppe zu versuchen, erwies sich als nicht nur lohnend sondern auch schwer zu bewaItigen. Loh nend, wei 1 es ein padagogisch vollig neues Gelande ist; schwer zu bewalti gen, weil es sich als unmoglich erwies, die vertretenen Ansatze auf einen Nenner zu bringen und fertige Ergebnisse vorzuweisen.

Show description

Read more

Weiterbildungsabstinenz älterer Beschäftigter in einer by Wolfgang Gallenberger

By Wolfgang Gallenberger

Das Buch diskutiert, ob der beruflichen Weiterbildung von Älteren künftig tatsächlich eine höhere Bedeutung zukommt. Darüber hinaus wird der behauptete Zusammenhang zwischen zunehmendem adjust und abnehmender Weiterbildungsteilnahme anhand von repräsentativen Befragungsdaten zur Weiterbildungsteilnahme quantitativ untersucht. Der Autor zeigt Konsequenzen für die Bildungspolitik, die betriebliche Praxis und die Weiterbildungsforschung auf.

Show description

Read more

Betriebswirtschaftslehre: Ein Lehr- und Nachschlagewerk für by Alfred Heinz Bahn

By Alfred Heinz Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre als angewandte Wissenschaft geht von den Tat sachen der wirtschaftlichen Praxis aus. Aufgabe einer zeitgemaBen Betriebs wirtschaftslehre muB es daher sein, betriebliche Tatsachen, Zusammenhange und Abhangigkeiten zwecks Ableitung von Normen und Grundsatzen zur bestmoglichen wirtschaftlichen und sozialen Betriebsgestaltung zu erfassen und auszuwerten. In der heutigen Marktwirtschaft haben wir einen Kaufermarkt mit sich standig verscharfendem Wettbewerb. Grundlegende Kenntnisse der Betriebs wirtschaftslehre, vor allem auch hinsichtlich der Stellung des Unternehmens im Markt (Marketing, Verkaufspolitik), sind daher nicht nur fUr die Unter nehmensleitung, sondern auch fur das mittlere administration und untere administration erforderlich. Diesen Erfordernissen tragt das vorliegende Buch Rechnung. Das umfang reiche Stoffgebiet wird gestrafft und logisch gegliedert dargestellt. Jeder fur den Lernenden uberfl.ussige Ballast ist vermieden, urn die Ausfuhrungen urn so starker auf das Wesentliche zu konzentrieren. Die wichtigsten Punkte werden am SchluB der einzelnen Kapitel in Frage-Antwort-Form wiederholt, so daB der Leser kontrollieren kann, ob er alles verstanden hat und den Stoff auch wirklich beherrscht.

Show description

Read more

Schulpolitik und Schulsystem in der DDR (German Edition) by Oskar Anweiler

By Oskar Anweiler

Der deutschen Pädagogik wird nicht gedient mit oberflächlicher Polemik, aber eine gründliche, auf umfassender Sachkenntnis beruhende wissenschaftliche Diskussion, die keineswegs vor politischen Tatsachen und prinzipiellen ideologischen Gegensätzen zurückschrecken darf, halten wir für unbedingt notwendig. (Päd, 12.Jg., 1957, H. 1, S. four) Diese vor über dreißig Jahren in der DDR-Zeitschrift "Pädagogik" getroffene Fest­ stellung hat nichts an Aktualität eingebüßt. Sie kennzeichnet auch die place des Ver­ fassers. Leider finden die erwünschten wissenschaftlichen Diskussionen immer noch zu selten im direkten Gespräch oder im öffentlichen Meinungsaustausch statt. Dort, wo sie wieder beginnen, müssen sie tatsächlich auf umfassender Sachkenntnis beruhen und dürfen nichts beschönigen oder verschweigen. Dialogbereitschaft setzt die Maßstäbe wissenschaftlicher Erkenntnis voraus und nicht außer Kraft. Die hier vorgelegte Darstellung der Schulpolitik und des Schulsystems in der Deut­ schen Demokratischen Republik wendet sich nicht in erster Linie an die Spezialisten der Bildungsgeschichte, der Vergleichenden Erziehungswissenschaft oder der DDR­ Forschung, sondern an Leser, besonders auch an Studenten, denen der Gegenstand erst erschlossen werden soll. Die Ergebnisse der Forschung wurden verarbeitet mit dem Ziel, grundlegende Informationen über die wichtigsten Sachverhalte mit einer Problemanalyse zu verbinden. Die seit über zwanzig Jahren zu diesem Thema in Vorle­ sungen und Seminaren gewonnenen Erfahrungen und Anregungen sowie Resultate eige­ ner früherer Untersuchungen sind ebenfalls darin eingegangen. Ich danke der Stiftung Volkswagenwerk, daß sie es durch die Gewährung eines Aka­ demiestipendiums ermöglicht hat, die Arbeiten an dem Buchmanuskript abzuschließen und die Drucklegung unterstützt hat.

Show description

Read more