Handlungstheorie und Politische Kultur (German Edition) by Volker Pesch

By Volker Pesch

Nicht nur angesichts der Transformationsprozesse in Osteuropa bleibt die Politische Kultur ein zentraler Gegenstand politikwissenschaftlicher und soziologischer Forschung. Allerdings sind die bisherigen Ansätze in aller Regel nicht nur kulturspezifischen Kategorien und Begriffen verhaftet, sondern beruhen auch auf einer Theorie menschlichen Handelns, die den Einzelnen vollständig zum Opfer seiner gesellschaftlichen Umstände macht. Dagegen wird hier ein anderer Begriff von Politischer Kultur vorgeschlagen, der in Anlehnung an den kanadischen Sozialphilosophen Charles Taylor von der Intentionalität des Handelns ausgeht: Die Wünsche, Ziele, Absichten und Emotionen, nach denen Menschen handeln, rücken dann in den Blick. Und Politische Kultur wird zwar zuletzt bestimmt als eine gemeinsame Vorstellung davon, wie das Zusammenleben mit Anderen und die Konflikte und Differenzen grundsätzlich geregelt werden oder geregelt werden sollten, als eine Vorstellung aber, die in persönlichen Wirklichkeitskonstruktionen wurzelt.

Show description

Read Online or Download Handlungstheorie und Politische Kultur (German Edition) PDF

Similar german_10 books

Unternehmensidentität von Banken: Grundlagen, Politik und empirische Untersuchung (German Edition)

Die Auseinandersetzung mit Unternehmensidentitat oder company identification ist vor dem hohen Anspruch zu sehen, Unternehmen in ihrer Ganzheit zu verstehen und zu gestalten. Insofern ist es fOr Unterneh males von zentraler Bedeutung, sich bewuBt gestaltend mit ihrer Cor porate id zu befassen, um erwunschte Wirkungen auf das so ziale Gebilde business enterprise und ihr Umfeld auszul6sen bzw.

Neue Rechte und Rechtsextremismus in Europa: Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannien (German Edition)

Die Autoren legen mit diesem Band eine vergleichende Studie vor, in der die Tendenzen im Rechtsextremismus in Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland dargestellt und analysiert werden. Basierend auf umfangreichen Recherchen und bislang nicht publizierten Quellen wird der ideologische und organisatorische Prozeß dargelegt, in dem Teile des traditionellen Rechtsextremismus den Versuch unternehmen, die Rechte als theoretisches Projekt neu zu formulieren.

Additional info for Handlungstheorie und Politische Kultur (German Edition)

Example text

Das haben Theorien so an sich; eine kritische Schwelle wird aber dann iiberschritten, wenn schlechte Theorien die "Wirklichkeit" ersetzen. David Easton, The Political System. An Inquiry into the State of Political Science, 2. Auf]. New York 1971 (orig. , A Systems Analysis of Political Life, New York/London! , A Framework for Political Analysis, Englewood Cliffs (NJ) 1965. - Vgl. , S. , S. , S. 110-124. 51 Auch Easton nahm in Anlehnung an Weber ein spezifisch politisches Moment an, durch das sich das politische System gegeniiber allen anderen Systemen auszeichne, niimlich die autoritative Entscheidung iiber "Werte" oder "Giiter" (values) fur die jeweilige Gesellschaft.

Almond unterschied hier vier Klassen politi scher Systeme, niimlich anglo-amerikanische, kontinentaleuropiiische, vorindustrielle und totalitiire. Diesen vier Klassen lieI3en sich demzufolge zwar nicht aile, wohl aber die allermeisten politischen Systeme der Welt zuordnen. Fur diese Zuordnung maI3geblich sei die Untersuchung politischer Systeme 47 48 49 Almond, The Intellectual history ofthe Civic Culture Concept. , S. 26. , S. 29. ; auf diesen Aufsatz und seine grundlegenden Bestirnmungen beziehen sich nahezu aile fur den political culture approach relevanten Autoreno 55 hinsichtlich verschiedener Momente: hinsichtlich des Handelns ihrer Mitglieder, der typischen RoBen, die es im jeweiligen System gebe, der politischen Entscheidungsstrukturen und hinsichtlich der Politischen Kultur, verstanden als die Summe der typischen Orientierungen gegeniiber der Politik.

Inglehart's Silent Revolution from the Perspective of Japanese Findings, in: Comparative Political Studies, Vol. 14 {I 982), S. 403-444. 34 Einheit Deutschlands zu einer rein okonomischen Frage. IOI In beiden Varianten macht sie also die sozialen und okonomischen Ungleichheiten zur Ursache der unterschiedlichen politis chen Einstellungen und V orstellungen. Die Annahme, dass - in anderen Worten - das Sein das Bewusstsein bestimme, ist schon oft kritisiert worden. Hier lassen sich gegen die Situationshypothese die gleichen Argumente anfiihren wie gegen die Sozialisationshypothese: Sie pauschalisiert und verwischt Differenzen und sie kann die relativ hohe Zustimmung eines nicht unbedeutenden Teils der Ostdeutschen in den ersten Jahren nach der sogenannten Wende ebensowenig erklaren wie die in den westlichen Bundeslandem verbreitete "Politikverdrossenheit".

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 40 votes