Innovation durch Bildung: Beiträge zum 18. Kongress der by Ingrid Gogolin, Rudolf Tippelt

By Ingrid Gogolin, Rudolf Tippelt

Der Band vermittelt einen Einblick in aktuelle Forschungsbereiche der Erziehungswissenschaft, die das cutting edge Potenzial von Bildung reflektieren. Das Buch liefert Beiträge zu biografischen und individuellen, sozialen und instutionellen sowie materiellen, organisatorischen und strukturellen Voraussetzungen für Innovationsprozesse durch Bildung.

Show description

Read or Download Innovation durch Bildung: Beiträge zum 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Schriften der DGfE) (German Edition) PDF

Best german_10 books

Unternehmensidentität von Banken: Grundlagen, Politik und empirische Untersuchung (German Edition)

Die Auseinandersetzung mit Unternehmensidentitat oder company identification ist vor dem hohen Anspruch zu sehen, Unternehmen in ihrer Ganzheit zu verstehen und zu gestalten. Insofern ist es fOr Unterneh males von zentraler Bedeutung, sich bewuBt gestaltend mit ihrer Cor porate id zu befassen, um erwunschte Wirkungen auf das so ziale Gebilde service provider und ihr Umfeld auszul6sen bzw.

Neue Rechte und Rechtsextremismus in Europa: Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannien (German Edition)

Die Autoren legen mit diesem Band eine vergleichende Studie vor, in der die Tendenzen im Rechtsextremismus in Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland dargestellt und analysiert werden. Basierend auf umfangreichen Recherchen und bislang nicht publizierten Quellen wird der ideologische und organisatorische Prozeß dargelegt, in dem Teile des traditionellen Rechtsextremismus den Versuch unternehmen, die Rechte als theoretisches Projekt neu zu formulieren.

Extra resources for Innovation durch Bildung: Beiträge zum 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Schriften der DGfE) (German Edition)

Example text

Biographische Arbeit. - Opladen. KOLLER, O. / BAUMERT, J. / SCHNABEL, K. U. (1999): Wege zur Hochschulreife: Offenheit des Systems und Sicherung vergleichbarer Standards. In: Zeitschrift fUr Erziehungswissenschaft, 2, 3, S. 385-422. KREss, G (2000): Multimodality. In: COPE, B. / KALANTZIS, M. ): Multiliteracies. Literacy Learning an the Design of Social Futures. - London, S. 182-202. a. (1998): "Fremdsprachige Volksteile" und deutsche Schule. Schulpolitik fUr die Kinder der autochthonen Minderheiten in der Weimarer Republik.

Literatur: ACHTENHAGEN, F. / GOGOLrN, 1. ) (2002): Bildung und Erziehung in Obergangsgesellschaften - Education in Transforming Societies. Beitrage zum 17. KongreJ3 der DGfE. - Opladen. BEHLER, G. (2000): Zukunft: Bildung! Agenda fUr die Modemisierung un serer Schulen und Hochschulen. - Bonn. ) (2001): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schillerinnen und Schillern im international en Vergleich. - Opladen. BERICHT DER SACHVERSTANDIGENKOMMISSION UBER DIE LEBENSSITUATION JUNGER MENSCHEN UND DIE LEISTUNGEN DER KINDER- UND JUGENDHILFE rN DEUTSCHLAND (2002): Elfter Kinder- und Jugendbericht.

1998 oder GOGOLlN / NEUMANN / REUTER 2000. 31 und verbunden damit die nicht minder unerwtinschte Foige einer nachtraglichen Nivellierung des Leistungspotenzials (vgl. DEUTSCHES PISAKONSORTIUM Hrsg. 2001, Kap. 8). Auch zeigen fiiihere Untersuchungen, dass das Versprechen der Durchlassigkeit zwischen den Schulformen, die ja die nachtragliche Reparatur unerwiinschter Effekte der Segregation erlauben sollte, vor allem in einer emeut unerwiinschten Weise eingehalten wird: namlich in der Form der Abwiirtsmobiliat, also des Einmtindens in einen niedriger qualifizierenden Bildungsgang (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 44 votes