Stichwort: Wahlen, 1st Edition by Wichard Woyke, Udo Steffens (auth.)

By Wichard Woyke, Udo Steffens (auth.)

Show description

Read Online or Download Stichwort: Wahlen, 1st Edition PDF

Similar german_10 books

Unternehmensidentität von Banken: Grundlagen, Politik und empirische Untersuchung (German Edition)

Die Auseinandersetzung mit Unternehmensidentitat oder company id ist vor dem hohen Anspruch zu sehen, Unternehmen in ihrer Ganzheit zu verstehen und zu gestalten. Insofern ist es fOr Unterneh males von zentraler Bedeutung, sich bewuBt gestaltend mit ihrer Cor porate identification zu befassen, um erwunschte Wirkungen auf das so ziale Gebilde employer und ihr Umfeld auszul6sen bzw.

Neue Rechte und Rechtsextremismus in Europa: Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannien (German Edition)

Die Autoren legen mit diesem Band eine vergleichende Studie vor, in der die Tendenzen im Rechtsextremismus in Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland dargestellt und analysiert werden. Basierend auf umfangreichen Recherchen und bislang nicht publizierten Quellen wird der ideologische und organisatorische Prozeß dargelegt, in dem Teile des traditionellen Rechtsextremismus den Versuch unternehmen, die Rechte als theoretisches Projekt neu zu formulieren.

Extra resources for Stichwort: Wahlen, 1st Edition

Example text

Geheime Abstimmung 73. Die geheime Abstimmung findet immer bei Wahlen von Personen Anwendung. Sie erfolgt schriftlieh dureh Stimmzettel, aus denen nieht ersiehtlieh sein darf, wer sie abgegeben hat. Die Gesehattsordnung des Bundestages schreibt geheime Abstimmung fiir die Wahl des Bundeskanzlers, des Bundesprasidenten sowie seiner Stellvertreter vor. Aueh bei der Wahl des Wehrbeauftragten des Deutsehen Bundestages wird geheim abgestimmt. Hammelsprung 74. Eine volkstiimliehe Bezeiehnung fiir eine andere Abstimmungsart lautet Hammelsprung.

Jeder Wahler hat soviele Stimmen, wie Kreistagsabgeordnete im Wahlkreis zu wablen sind. In einem ersten Schritt werden die Sitze nach dem VerhaItnis der errungenen Stimmenzahlen verteilt. Danach steht also fest, wieviele Sitze jeder Wahlkreisvorschlag erhillt. Beim ersten Verteilungsschritt sind die Bewerber mit den hOchsten Stimmenzahlen gewablt. Zweiter Sehritt: Gleichwertige GesamtstilnlDenzahi 113. Danach erfolgt ein zweiter Verteilungsschritt mit dem Ziel, fiir jeden Wahlvorschlag im gesamten Wahlgebiet eine weitestgehende Entsprechung von Wilhlerstimmen und Sitzen herbeizufiihren.

Juni 1978. Die kommunale Wahlperiode betriigt in Baden-Wiirttemberg 5 Jahre. AIle Deutschen im Sinne des Grundgesetzes, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, besitzen das aktive Wahlrecht, wenn sie seit sechs Monaten in der Gemeinde/im Landkreis wohnen. Mit der Vollendung des 18. Lebensjahres erwirbt ein Burger der Gemeinde/des Landkreises die Wiihlbarkeit (passives Wahlrecht). Das Wahlvorschlagsrecht besitzen Parteien und Wahlervereinigungen. Wahlsystem 108. Als Wahlsystem dient die Verhiiltniswahl auf der Grundlage freier Listen.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 31 votes