Download E-books Freud in Maloja PDF

By Franz Maciejewski

'Dr Sigm Freud u Frau', schrieb Freud in das Gästebuch des inns Schweizerhaus, als er dort im August 1898 mit seiner Schwägerin Minna Bernays logierte. Franz Maciejewski, der Entdecker dieses ominösen Eintrags, führt den Leser zurück nach Maloja, den Ort des Geschehens. Vor der historischen Kulisse eines mondänen Alpentourismus wird er zum Ausgangspunkt einer Zeitreise in die Vergangenheit. Der Autor konfrontiert uns mit der Gestalt eines weithin unbekannten Freud, der in der Minna-Affäre den Bahnen eines alten Beziehungsdramas gefolgt ist: Lebensumstände des 'reisenden Freud', die nicht ohne Einfluss auf den 'schreibenden Freud' geblieben sind. Die Geschichte der Entdeckung des entsprechenden Hoteleintrags ist der Anfang eines großen Erzählbogens, der sich gerade nicht als chronique scandaleuse versteht, sondern auf sehr freudianische Weise nach den Hintergründen fragt und den Leser zu einer Zeitreise in die Vergangenheit einlädt. Franz Maciejewski begreift die tiefen Eindrücke, die Freud auf jener Engadiner Reise u. a. in subtilen Begegnungen mit C.F. Meyer und G. Segantini empfangen hat, als Teil der szenischen Abfolge eines Lebensweges, der durch ein frühzeitig erworbenes Beziehungsmuster geprägt struggle. Im Gegenlicht des Schrillen wird der Leser mit der Gestalt eines noch weithin unbekannten Freud konfrontiert, der in der Minna-Affäre in den Spuren einer infantilen Episode wandelte, die viele Jahre später in der engen Beziehung zu seiner Tochter Anna eine weitere Wiederauflage erfahren sollte.

AUTORENPORTRÄT Franz Maciejewski, Dr. phil., geboren 1946, Soziologe mit Ausbildung in Psychoanalyse, ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen in den Bereichen Kulturund Gedächtnisgeschichte der Moderne, Ethnopsychoanalyse und Freud-Biographie sowie Holocaust und Antisemitismusforschung. Freier Autor. Letzte Buchpublikation: »Der Moses des Sigmund Freud. Ein unheimlicher Bruder« (2006).

Show description

Read Online or Download Freud in Maloja PDF

Similar Biography books

Alfred and Emily

Alfred and Emily is an intimate and revealing booklet via Doris Lessing, the winner of the 2007 Nobel Prize in Literature and writer of The Grass is making a song and The Golden computing device, that explores the lives of her mom and dad, each one irrevocably broken by means of the nice battle. After starting with a novella that portrays the happier existence her mom and dad might have led had there been no warfare, Lessing proceeds to inform the tale in their marriage because it really used to be during this “intriguing paintings .

Barbie and Ruth: The Story of the World's Most Famous Doll and the Woman Who Created Her

“Barbie and her author, the sharp-elbowed gal who equipped the largest toy corporation, have a narrative to inform. ” —Time Barbie and Ruth through Ruth Gerber is the amazing actual tale of the world’s most renowned toy and the girl who created her. it's a attention-grabbing account of the way one visionary lady and her product replaced an and sparked a long-lasting debate approximately women’s roles.

Furious Love: Elizabeth Taylor, Richard Burton, and the Marriage of the Century

From veteran leisure reporter Sam Kashner and biographer Nancy Schoenberger comes the definitive account of the best Hollywood love tale ever told—the romance of Elizabeth Taylor and Richard Burton. Kashner has interviewed Elizabeth Taylor quite a few occasions and is the one journalist given entry to her large number of own letters and journals, and he and Schoenberger have additionally interviewed the Burton kin at size, together with Burton’s actress daughter Kate.

Last Night at the Viper Room: River Phoenix and the Hollywood He Left Behind

In final evening on the Viper Room, acclaimed writer and journalist Gavin Edwards vividly recounts the existence and tragic demise of acclaimed actor River Phoenix—a youngster idol at the quickly song to Hollywood royalty who died of a drug overdose in entrance of West Hollywood’s storied membership, the Viper Room, on the age of 23.

Additional info for Freud in Maloja

Show sample text content

1994): Die Frauen Sigmunds Freuds. München-Leipzig Berthelsen, D. (1987): Alltag bei Familie Freud. Die Erinnerungen der Paula Fichtl. Hamburg Billinsky, J. M. (1969): Jung and Freud (The finish of a Romance). Andover Newton Quarterly 10: 39–43 Binswanger, L. (1956): Erinnerungen an Sigmund Freud. Bern Böckli, P. (2000): Bis zum Tod der Gräfin. Das Drama um den Hotelpalast des Grafen de Renesse in Maloja. Zürich Brentzel, M. (2002): Anna O. Bertha Pappenheim. Göttingen Carotenuto, A. (1986): Tagebuch einer heimlichen Symmetrie. Sabina Spielrein zwischen Jung und Freud. Freiburg Freud, A. (1994): Briefe an Eva Rosenfeld. Basel/Frankfurt a. M. Freud, M. (1957): Glory mirrored. Sigmund Freud – guy and Father. London Freud, S. (1896): Zur Ätiologie der Hysterie. Gesammelte Werke (GW) I. Frankfurt a. M. Freud, S. (1898): Zum Psychischen Mechanismus der Vergesslichkeit. GW I. Frankfurt a. M. Freud, S. (1900): Die Traumdeutung. Studienausgabe (St. A. ) Bd. II. Frankfurt a. M. Freud, S. (1901): Zur Psychopathologie des Alltagslebens. Frankfurt a. M. 1954 Freud, S. (1910): Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci. St. A. Bd. X. Frankfurt a. M. Freud, S. (1913): Das Motiv der Kästchenwahl. St. A. Bd. X. Frankfurt a. M. Freud, S. (1914): Der Moses des Michelangelo. St. A. IX. Frankfurt a. M. Freud, S. (1971): �Selbstdarstellung«. Schriften zur Geschichte der Psychoanalyse. Hg. u. eingeleitet v. I. Grubrich-Simitis. Frankfurt a. M. Freud, S. (1986): Briefe an Wilhelm Fließ 1887–1904. Ungekürzte Ausgabe. Hg. v. J. M. Masson. Frankfurt a. M. Freud, S. (1988): Brautbriefe. Briefe an Martha Bernays aus den Jahren 1882–1886. Hg. v. E. Freud. Frankfurt a. M. Freud, S. (1989): Jugendbriefe an Eduard Silberstein 1871–1881. Hg. v. W. Boehlich. Frankfurt a. M. Freud, S. (1999): Gesammelte Werke. Nachtragsband. Texte aus den Jahren 1885–1938. Frankfurt a. M. Freud, S. (2003): Unser Herz zeigt nach Süden. Reisebriefe 1895–1923. Hg. v. Ch. Tögel unter Mitarbeit von M. Molnar. Berlin Freud, S. ; Abraham, okay. (1965): Briefe 1997–1926. Hg. v. H. Abraham u. E. Freud. Frankfurt a. M. Freud, S. ; Bernays, M. (2005): Briefwechsel 1882–1938. Hg. v. A. Hirschmüller. Tübingen Freud, S. ; Breuer, J. (1970): Studien über Hysterie. Frankfurt a. M. Freud, S. ; Ferenczi, S. (1993–96): Briefwechsel. Bd. I/2. Hg. v. E. Brabant, E. Falzeder, P. Giampieri-Deutsch. Wien u. a. Freud, S. ; Jung, C. G. (1974): Briefwechsel. Hg. v. W. McGuire u. W. Sauerländer. Frankfurt a. M. Freud, S. ; Zweig, A. (1968): Briefwechsel. Hg. v. E. Freud. Frankfurt a. M. Fromm, E. (1961): Sigmund Freuds Sendung. Frankfurt/Berlin homosexual, P. (1989): Freud. Eine Biographie für unsere Zeit. Frankfurt a. M. Hirsch, H. (2002): Freund von Heine, Marx/Engels und Lincoln. Eine Karl Ludwig Bernays-Biographie. Mit einer Genealogie der Familie Bernays. Frankfurt a. M. Hirschmüller, A. (2007): �Evidence for a Sexual dating among Sigmund Freud and Minna Bernays? « American Imago sixty four: 125–129 Jones, E. (1984): Sigmund Freud. Leben und Werk. three Bde. München Jones, E. (1959): unfastened institutions. thoughts of a Psycho-Analyst. big apple Jung, C. G. (1962): Erinnerungen, Träume, Gedanken. Aufgezeichnet u. hrsg. v. A. Jaffé. Zürich Kunsthaus Zürich (1990): Giovanni Segantini 1858–1899.

Rated 4.79 of 5 – based on 22 votes